„Mal eine Stunde an sich denken, Stress abbauen und das Gefühl der Entspannung genießen“.

Das wollte der Verein seinen Mitgliedern am Mittwoch, 04.12.2019, in der Sporthalle am Kampweg, anbieten. Der Einladung der Gymnastik/Turnen Sparte zu einer Arohastunde folgten mehr als 30 Mitglieder aus allen Sparten der SV Leiferde. Nicole Kottke, Frauenwartin des Vereins und Inge Heusel, für Turnen/Gymnastik zuständig, organisierten den Abend.

Hervorgegangen ist Aroha aus dem Kriegstanz der Maori. Einfache Schrittfolgen und Armbewegungen im Takt der Musik wirken entspannend auf den ganzen Körper. Der Zuschauer wird sofort an einen Mischung aus Kungfu und Taiji erinnert. Fließende Bewegungen, mal mit Anspannung und Kraft ausgeführt, mal ganz entspannt, erfordern Konzentration.

Nach einer Stunde, in der eine bestimmte Abfolge von Bewegungselementen mit Nicole Kottke immer wieder wiederholt wurde, waren die Teilnehmer am Ende in der Lage, sie selbständig auszuführen. Für viele, die das zum ersten Mal erlebten, war das etwas Besonderes.

„Jede(r) kann mitmachen, keine Vorkenntnisse erforderlich“! Dieses Versprechen, das konnten alle nur bestätigen, wurde eingehalten. Es ist gleichzeitig der Wunsch, diese gelungene Veranstaltung auch im nächsten Jahr zu wiederholen.

Nach dem sportlichen Teil des Abends folgte ein geselliger Ausklang im Freien. Bei leichten Minusgraden schmeckten die heißen Getränke. Wie auch in den vergangenen Jahren wurden wieder für “Kleine Kinder immer satt“ Gifhorn  Spenden gesammelt.